Beste Freunde Quiz Erstelle dein eigenes Quiz
✍️
Ich hab' noch nie Spielen

📖  Inhalt:

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über platonische Beziehungen wissen musst. Von der Definition platonischer Liebe über die Regeln einer platonischen Beziehung bis hin zu den Fragen, die du dir stellen solltest, um herauszufinden, ob du für eine platonische Beziehung bereit bist - in diesem Artikel verraten wir dir alles.

Was ist eine platonische Beziehung?

Eine platonische Beziehung ist eine enge Freundschaft zwischen zwei Menschen, die keine romantischen Partner/innen sind und nicht miteinander ausgehen (im klassischen Sinne). Der Begriff “platonisch” stammt von dem griechischen Philosophen Platon, der diese Art von Beziehung in seinen Schriften beschrieben hat.

Platonische Liebe ist nicht romantisch und konzentriert sich nicht auf sexuelle Attraktion. Stattdessen beschreibt sie eine tiefe und wahre Zuneigung zu jemandem, ohne dass ein sexuelles Interesse oder romantische Gefühle im Spiel sind. Diese Art von Liebe findet man oft in engen Freundschaften oder zwischen anderen nahestehenden Personen.

Obwohl platonische Liebe oft mit positiven Eigenschaften wie Vertrauen und Respekt verbunden ist, kann sie auch Herausforderungen mit sich bringen. Um eine erfolgreiche platonische Beziehung aufrechtzuerhalten, müssen sich beide Parteien darüber im Klaren sein, was sie von der Freundschaft wollen und erwarten. Deshalb gibt es bestimmte Regeln für platonische Beziehungen. Lies weiter, um mehr über die Do’s und Don’ts platonischer Beziehungen zu erfahren!

👉 Willst du mehr über verschiedene Arten von Beziehungen erfahren? Folge diesem Link, um über 7 verschiedenen Arten von romantischen Beziehungen zu erfahren!

Regeln platonischer Beziehungen

Wenn du eine platonische Beziehung führen willst, gibt es ein paar Regeln, die du beachten solltest.

1. Kein Sex.

Das ist wahrscheinlich die offensichtlichste Regel für eine platonische Beziehung. Platonische Liebe ist nicht sexuell, also ist jede körperliche Intimität, die über Umarmungen oder Händchenhalten hinausgeht, tabu.

2. Keine romantischen Gefühle.

Platonische Beziehungen beruhen auf Freundschaft, nicht auf Romantik. Das bedeutet, dass es keine romantischen Gefühle oder Anziehung zwischen euch beiden geben sollte. Wenn du dich zu deinem platonischen Freund oder deiner platonischen Freundin hingezogen fühlst, ist es wichtig, ihm oder ihr das mitzuteilen und herauszufinden, ob ihr trotzdem eine platonische Beziehung führen könnt.

3. Sprecht über eure Erwartungen.

Eines der wichtigsten Dinge in einer platonischen Beziehung ist, dass ihr euch über eure Erwartungen austauscht. Es ist wichtig, dass ihr euch darüber einig seid, was ihr beide von der Freundschaft erwartet und braucht. Das kann helfen, Missverständnisse oder verletzte Gefühle zu vermeiden.

4. Seid ehrlich zueinander.

Ehrlichkeit ist der Schlüssel zu jeder Art von Beziehung, aber sie ist besonders wichtig in einer platonischen Freundschaft. Du solltest dich wohl fühlen, wenn du deinem Freund oder deiner Freundin gegenüber offen und ehrlich über deine Gedanken, Gefühle und Erfahrungen sprechen kannst. Dieses Maß an Ehrlichkeit wird dazu beitragen, dass eure Freundschaft stark bleibt.

5. Respektiere die Grenzen des anderen.

Wie in jeder Beziehung ist es auch in einer platonischen Freundschaft wichtig, die Grenzen des anderen zu respektieren. Das bedeutet, dass du die Bedürfnisse und Gefühle deines Freundes oder deiner Freundin verstehst und respektierst. Wenn du dir nicht sicher bist, wo die Grenzen deines Freundes oder deiner Freundin liegen, solltest du ihn oder sie einfach fragen! Du könntest zum Beispiel fragen, ob es in Ordnung ist, ihn oder sie zu umarmen oder ob er oder sie lieber nicht berührt werden möchte.

Wann werde ich Liebe finden? Romantisches Liebesquiz
Quiz: Wann werde ich Liebe finden?

Mehr Regeln platonischer Beziehungen

Hier sind noch ein paar weitere Dinge, die du beachten solltest, wenn du eine platonische Beziehung führen willst:

1. Vermeide es, über romantische oder sexuelle Themen zu sprechen.

Da platonische Beziehungen auf Freundschaft basieren, ist es wichtig, nicht über romantische oder sexuelle Themen zu sprechen. Das kann zu unnötigen Spannungen führen und dazu, dass sich eine/r von euch beiden unwohl fühlt.

Wenn ihr euch über solche Themen unterhaltet, ist es wichtig, das Gespräch wieder auf eine eher platonische Ebene zu lenken. Du könntest zum Beispiel sagen: “Ich fühle mich nicht wohl dabei, mit dir darüber zu sprechen. Können wir über etwas anderes reden?”

2. Werde nicht eifersüchtig, wenn dein Freund oder deine Freundin mit anderen Menschen spricht.

Eifersucht ist ein normales Gefühl, aber es ist wichtig, es im Zaum zu halten, wenn ihr eine platonische Beziehung aufrechterhalten wollt. Werde nicht eifersüchtig, wenn dein/e Partner/in mit anderen Leuten redet. Denke daran, dass er/sie auch andere Freund/innen und Beziehungen haben darf.

👉 Empfohlener Artikel: Polyamore Beziehungen: Alles, was du wissen musst

3. Flirtet nicht miteinander.

Flirten ist eine Form von romantischem Verhalten und sollte daher unbedingt vermieden werden, wenn ihr eine platonische Freundschaft aufrechterhalten wollt. Du könntest es zum Beispiel vermeiden, deinem Freund oder deiner Freundin Komplimente zu seinem oder ihrem Aussehen zu machen oder ihm oder ihr zu persönliche Komplimente zu machen. Für manche platonische Partner/innen kann ein kleiner, harmloser Flirt jedoch lustig sein und die Freundschaft aufregender machen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Freund oder deine Freundin damit einverstanden ist, ist es immer am besten, wenn du vorher fragst!

4. Verbringt nicht eure ganze Zeit zusammen.

Es ist wichtig, auch andere Freund/innen und Interessen außerhalb eurer platonischen Beziehung zu haben. Wie in jeder Beziehung ist es wichtig, dass du auch mal Zeit für dich alleine hast. Glaube also nicht, dass du jeden Moment mit deinem platonischen Freund oder deiner platonischen Freundin verbringen musst!

5. Kommunikation ist das A und O!

Redet über eure platonische Beziehung und tauscht euch regelmäßig aus. So stellst du sicher, dass ihr beide auf der gleichen Wellenlänge seid und vermeidest Missverständnisse.

📖 Empfohlener Artikel: ❤️ 99+ Trivia-Fragen für Paare

5 Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du eine platonische Beziehung eingehst

Wenn du überlegst, ob du eine platonische Beziehung eingehen sollst, ist es wichtig, dass du dir zuerst ein paar Fragen stellst. Finde jetzt heraus, ob eine platonische Beziehung das Richtige für dich ist!

1. Was sind deine Absichten?

Es ist wichtig, dass du dir selbst gegenüber ehrlich bist, was du von der Beziehung erwartest. Wenn du dir nicht sicher bist, nimm dir etwas Zeit, darüber nachzudenken, bevor du dich zu sehr darauf einlässt.

2. Was willst und brauchst du von dieser Freundschaft?

Willst du eine enge, emotionale Bindung? Oder suchst du einfach jemanden, mit dem du Zeit verbringen kannst? Achte darauf, dass du deinem potenziellen Freund oder deiner potenziellen Freundin deine Bedürfnisse und Erwartungen mitteilst.

3. Könnt ihr damit umgehen, nur Freund/innen zu sein?

Wenn du dich zu deinem platonischen Freund oder deiner platonischen Freundin hingezogen fühlst, solltest du dich fragen, ob ihr es schafft, nur Freund/innen zu sein. Falls nicht, ist es vielleicht besser, eine platonische Beziehung zu vermeiden.

4. Stimmen deine Erwartungen mit den Wünschen und Bedürfnissen deines Freundes oder deiner Freundin überein?

Es ist wichtig, dass du und dein/e Freund/in euch darüber einig seid, was ihr beide von der Freundschaft erwartet und braucht. Wenn das nicht der Fall ist, kann das zu Missverständnissen und verletzten Gefühlen führen.

5. Wäre eine romantische Beziehung eine Option für dich?

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du mit einer reinen Freundschaft zurechtkommst, solltest du dich fragen, ob eine romantische Beziehung für dich in Frage kommt. Falls das der Fall ist, dann rede unbedingt mit deinem Freund oder deiner Freundin darüber.

Nur du kannst entscheiden, ob eine platonische Beziehung das Richtige für dich ist. Aber wenn du auf der Suche nach einer engen, emotionalen Bindung ohne die Komplikationen einer Romanze bist, könnte eine platonische Freundschaft genau das Richtige für dich sein!

👉 Suchst du nach Fragen, die du deinem/deiner (potenziellen) Partner/in stellen kannst, dann schau dir unsere 70 Beziehungsfragen an!

Fehler, die eine platonische Freundschaft ruinieren können

Es gibt häufige Fehler, die eine platonische Freundschaft schnell kaputt machen können, wenn du nicht aufpasst. Dazu können gehören:

  1. Nicht ehrlich zueinander sein
  2. Die Grenzen des anderen nicht zu respektieren
  3. Ihr kommuniziert nicht über eure Erwartungen
  4. Der Versuch, aus der Freundschaft mehr zu machen, als sie ist
  5. Keine Rücksicht auf die Gefühle des anderen zu nehmen

Der beste Weg, diese Fehler zu vermeiden, ist, von Anfang an ehrlich, offen und rücksichtsvoll miteinander umzugehen. Wenn du das schaffst, bist du auf dem besten Weg, eine starke platonische Beziehung zu führen!

👉 Willst du deine Beziehung verbessern? Schau dir unseren Artikel über Wie man eine gesunde Beziehung führt an!

Gesprächsstarter

Egal, ob du auf einer Party mit jemandem sprichst, den du gerade kennengelernt hast, oder Zeit mit Freunden verbringst, die du seit einiger Zeit nicht mehr gesehen hast. Manchmal kann es schwierig sein, einen guten Gesprächsstoff zu finden, der nicht nur langweiliger Smalltalk ist. Wenn du eine Diskussion mit jemandem beginnst, möchtest du natürlich, dass diese interessant, aufschlussreich und unterhaltsam ist.