Party Trivia Jetzt spielen

💔

Eine Trennung gehört nach dem Tod einer geliebten Person wohl zu den schlimmsten Erfahrungen, die ein menschliches Wesen machen kann. Egal, wie lange man ein Paar war, so gut wie immer verläuft das Ende einer Beziehung schmerzhaft, so gut wie immer geht es einem danach für eine lange Zeit so richtig schlecht.

Das ist nur natürlich, immerhin hat man sehr viele Gefühle und Zeit in diesen einen Menschen und diese Beziehung mit ihm investiert. Doch kann man dem Heilungsprozess nicht etwas unter die Arme greifen?

Ja, es gibt Mittel und Wege, wie man den Trennungsschmerz schneller überwinden kann. Dennoch wird es dauern. Von heute auf morgen ist es so gut wie unmöglich, dass du dich wieder besser fühlen wirst.

Du hast also einiges vor dir. Aber wir haben hier eine Liste an Tipps, die dir dabei helfen können, dass es wieder bergauf mit dir geht und die Trennung, so gut wie möglich, zu überstehen. Du schaffst das!

😭 Wie du über jemanden hinwegkommst

Es tut mir außerordentlich leid, dass du diese grausame Erfahrung machen musstest. Trennungen sind kein Spaß. Besonders wenn man die Person ist, die verlassen wurde, ist das Gefühl in deiner Brust bestimmt unbeschreiblich schrecklich. Es zerreißt einem das Herz, man fühlt sich leer. Doch man muss das Leid nicht unnötig in die Länge ziehen. Die folgenden Tipps werden dir bestimmt weiterhelfen, damit du dich bald wieder besser fühlst.

Akzeptiere, dass es vorbei ist

Die wichtigste Tatsache, der du dich stellen musst, ist die folgende: Es ist vorbei. “No shit, Sherlock”, wirst du dir jetzt denken. Doch rufe dir dies einfach noch einmal in den Kopf: Es ist vorbei. Es liegt hinter dir. Jetzt kannst du an der Trennung und an dem Geschehenen nichts mehr ändern.

Hör auf, in der Vergangenheit zu leben, und konzentriere dich auf das Hier und Jetzt – und auf die Zukunft! Du magst derzeit niedergeschlagen sein, aber bessere Tage werden wiederkommen. Du wirst wieder glücklich sein, du wirst wieder lieben und geliebt werden. Das willst du derzeit vielleicht alles weder hören noch akzeptieren, doch es wird so sein. Das, was du jetzt gerade durchmachst, wird vergehen.

Entferne Erinnerungsstücke

Dieser Schritt wird dir enorm wehtun, weil du noch einmal all die Erinnerungen mit deinem/deiner Ex durchlebst. An jedem Objekt hängen Emotionen. Am besten entfernst du alle Fotos und Gegenstände, die irgendwie mit dieser Person in Verbindung stehen. Ansonsten tust du dir nur ständig weh, wenn du diese Dinge siehst.

Das Klügste wäre es, wenn du sie einfach wegwerfen würdest. Kannst du dich aber nicht zu solch drastischen Maßnahmen niederringen, dann lege alles in eine Kiste, die auf den Dachboden, in den Keller oder bei einem Freund verschwindet, um dort auf ewig Staub zu sammeln. Ratsam wäre allerdings, dass du das alles dennoch vor deiner nächsten Beziehung entsorgst. Wenn dein/e nächste/r Partner/in zufällig darauf stoßen würde oder davon erfährt, ist das nächste Paradies möglicherweise in Gefahr.

Kappe jeglichen Kontakt mit dieser Person

Dieser Tipp geht Hand in Hand mit dem letzten. Schreibe deinem/deiner Ex-Freund/in nicht mehr, ruf die Person auch nicht an. Am klügsten wäre es außerdem, sie auf allen Social-Media-Kanälen stumm zu schalten, damit du keine Posts mehr von der Person siehst. Das täte dir nur unnötig weh. Und besuche auch nicht die Seiten der Person!

Die Person zu blockieren, würde ich nur empfehlen, wenn sie dich andauernd kontaktiert und dir das jedes Mal aufs Neue einen Stich versetzt. Ansonsten kann das Blockieren wie eine Handlung aus Trotz interpretiert werden, was selten gut aufgefasst wird. Sei kein Kind und gehe wie ein Erwachsener mit dieser Trennung um.

Heul dir die Augen aus dem Kopf

Es ist von enormer Signifikanz, dass du deine Gefühle zulässt. Heule, was das Zeug hält. Versuche, deinen Schmerz ein letztes Mal so richtig rauszulassen. Verdränge ihn nicht durchgehend, das zögert den Heilungsprozess nur in die Länge. Verarbeite ihn. Gönn dir einige Abende zu Hause und weine und leide, um wieder zu dir zu kommen.

Es kann auch sehr hilfreich sein, sich einmal bei Freunden auszuheulen. Versinke aber nicht zu sehr in deinem Selbstmitleid und verlange nicht zu vielen von ihnen ab. Lass dir helfen und habe, so gut es geht, Spaß mit deinen Freunden.

Jeder verarbeitet Emotionen anders. Du könntest also bspw. Sport treiben oder dich kreativ betätigen. Besonders mit Kreativität lässt sich eine Trennung sehr gut überwinden. Die Möglichkeiten sind zahlreich. Schreib dir deine Gefühle von der Seele, schreib einen Song oder male ein Bild. Wenn es dir guttut, kannst du dein Werk aus symbolischen Zwecken danach auch vernichten.

Wenn du nun ein oder zwei Wochen sehr gelitten hast, wird es spätestens dann Zeit, sich wieder aufzurappeln. Suhl dich also nicht zu sehr und zu lange in deiner Opferrolle. Denn je mehr du dich hineinsinken lässt, desto mehr verlangst du auch von deinem Umfeld ab und desto schwieriger wird es für dich, dich wieder aus deinem Loch zu begeben. Du musst wieder funktionieren.

Logischerweise werden ein bis zwei Wochen nicht genug sein, damit es dir wieder gut geht. Du wirst dich wahrscheinlich sogar noch einige Zeit mies fühlen, aber wie gesagt: Suhl dich nicht in deiner Opferrolle und versinke nicht in Selbstmitleid.

Lerne aus der Trennung

Setze dich eine Zeitlang hin und reflektiere über die Beziehung. Was hat sie dich gelehrt? Was hat dir gefehlt? Vielleicht erkennst du auch anhand vergangener Beziehungen einige Muster, in die du immer wieder fällst. Vielleicht überstürzt du Dinge gerne oder bist sehr eifersüchtig. Vielleicht suchst du dir aber auch immer die falschen Leute anhand der falschen Merkmale aus.

So hart es klingt: Trennungen sind wahnsinnig gute Lehrmeister. Sie zeigen dir, wer du bist, was deine Fehler sind und helfen dir dabei, an dir zu arbeiten – wenn du denn gewillt bist dazu.

Eine Liste an Eigenschaften

Häufig erinnert man sich nur an die positiven Dinge des/der Ex. Schreibe all die negativen Eigenschaften und Erlebnisse mit der Person auf. Sobald du dir vor Augen hältst, dass der Mensch bei weitem nicht perfekt war, wirst du vielleicht erkennen, dass es besser so ist, wie es gelaufen ist.

Lerne zu vergeben

Besonders wenn du nun eine Liste an Eigenschaften hast, die schlecht an deinem/deiner Ex-Partner/in und der Beziehung waren, solltest du dieser Person und vor allem auch dir selbst verzeihen. Vergib euch. Es hat keinen Sinn, ewig jemandem zu grollen – vor allem, wenn man es selbst ist, auf den man zornig ist.

Tu dir etwas Gutes

Man sollte sich auch einmal etwas gönnen. Und da es dir gerade richtig dreckig geht, solltest du das auch zelebrieren. Nimm ein entspannendes Bad, sieh dir deinen Lieblingsfilm an, bestell dir eine Pizza und wirf dich in ein gemütliches Outfit. Gehe es anfangs ruhiger an. Lass dich allerdings nicht zu lange gehen.

Danach musst du jedoch allmählich wieder zu funktionieren beginnen und in den Sattel steigen. Treibe etwas Sport. Das ist gesund und lenkt sehr gut ab. Wenn du damit beschäftigt bist, bei Atem zu bleiben, ist es schwierig, an deine/n Ex zu denken. Iss deine liebsten gesunden Gerichte, koche und vertreib dir die Zeit.

Tu das für dich, was du in deiner Beziehung vernachlässigt hast. Du hattest selten Zeit für dich? Dann lies wieder einmal ein Buch, widme dich wieder deinem Traumprojekt oder spiele das Video-Spiel, das schon ewig auf deiner Wunschliste steht.

Lerne, allein zu sein

Das Single-Leben hat viele Vorzüge. Nutze sie. Du kannst nun wieder machen, was du willst. So viel Freiheit kann allerdings auch sehr erdrückend wirken, wenn man nicht weiß, was man mit seiner Zeit anfangen soll. Gerade das musst du aber lernen. Was kannst du tun, das dir auch ganz alleine Freude bereitet? Vielleicht lernt du neue Fähigkeiten. Keine Ahnung, wie man kocht oder einen Nagel in die Wand schlägt? Dann lerne es.

Das Leben wieder in den Griff bekommen

Besonders wenn eure Beziehung sehr lange gewährt hat und sich bei dir dadurch sehr viel in deinem Tagesablauf geändert hat, ist es vielleicht ratsam, wenn du dir den Tag strukturierst und die gewonnene Zeit sinnvoll nutzt. Gehe spazieren, triff dich mit Freunden, werde kreativ. Aber genehmige dir auch nach getaner Arbeit am Abend etwas Ruhe und Entspannung.

Viele Leute wenden sich dann auch ihrem Job zu und rackern wie verrückt. Vielleicht hilft das auch dir. Nur übertreib es nicht, sonst schlitterst du noch in ein Burnout, was wirklich niemand braucht.

Verfolge persönliche Ziele, Hobbys und Interessen

Da du nun single bist, hast du wieder Zeit für dich. Das ist etwas Positives! Du kannst dich nun persönlichen Projekten, Zielen, Hobbys und Interessen widmen, die dich schon immer interessiert haben. Und wenn es so etwas nie für dich gegeben hat, dann such dir etwas! Es ist praktisch unmöglich, dass es nichts gibt, das du spannend findest.

Trainiere für einen Marathon, beginne Tennis zu spielen, fange an zu malen, zu schreiben, zu musizieren, zu wandern – was auch immer du möchtest, tu es!

Wachse als Person! Glaub mir, die Welt mag dir derzeit grau vorkommen, doch sobald du wieder entdeckst, was für tolle Möglichkeiten sie zu bieten hat, wird sie bald wieder bunt werden für dich.

Wachse

Häufig ist eine Trennung ein enormer Dämpfer für das Selbstvertrauen. Man fühlt sich nicht mehr begehrt, eklig und abstoßend. Deshalb ist es sehr ratsam, wieder am eigenen Selbstbewusstsein zu arbeiten. Dazu gibt es etliche Tipps online, du brauchst nur danach zu suchen.

Bilde dich außerdem weiter. Du musst jetzt nicht Spezialist in Astrophysik werden und in jeder politischen Debatte eine Meinung vertreten. Es reicht, wenn du dich in den Dingen, die dich interessieren, vertiefst. Natürlich ist es auch nicht verkehrt, sich in allen Bereichen ein wenig auszukennen.

Arbeite aber auch an deinem Körper. Das lenkt gut ab und während des Sports schüttet man Glückshormone aus. Außerdem hilft es, deinem Geist Flügel zu verleihen. Ein träger Geist wohnt in einem trägen Körper, heißt es.

Pflege zwischenmenschliche Beziehungen

Häufig leiden all die anderen Beziehungen, die ein Mensch hat, ein wenig unter der Beziehung. Man vernachlässigt, sobald man eine/n Partner/in hat, gerne Freunde und Familie. Am besten ist es, es gar nicht so weit kommen zu lassen und immer in Kontakt zu bleiben. Aber wenn dir dieser Lapsus ebenso unterlaufen ist wie vielen anderen, ist es jetzt an der Zeit, die Verbindungen wieder aufleben zu lassen.

Melde dich bei deinen Freunden und deiner Familie, unternehmt etwas Spannendes, geht etwas trinken, zieht um die Häuser oder plant einen Spielabend. Alles, was dich wieder näher zu ihnen bringt und dich ablenkt, ist nun herzlichst willkommen.

Sei für andere da

Dieser Tipp passt zum letzten. Das Gefühl, gebraucht zu werden, hilft einem wunden Herzen sehr. Vielleicht kennst du jemanden, der Hilfe braucht. Ein alter Mensch, der alleine ist; jemand, dem ebenfalls das Herz gebrochen wurde; wer auch immer. Vielleicht hilfst du auch deinen Nachbarn beim Heckenschneiden oder hilfst bei der Armenküche aus.

Steig wieder in den Sattel

Früher oder später musst du dich wieder auf das Pferd trauen. Du kannst dich nicht einigeln. Habe wieder Dates und lerne neue Leute kennen, aber bleib in der Zwischenzeit ruhig single. Du solltest erst deine Gefühle verarbeiten.

Du könntest dich auch bei einer Dating-App wie Tinder anmelden. Dort lernt man in der Regel sehr schnell jemanden kennen. Achte nur darauf, nicht sofort eine neue Beziehung einzugehen, da das meist kontraproduktiv ist. Lerne neue Leute kennen, ohne auf der Suche nach einem/einer Partner/in zu sein.

Wenn du möchtest, kannst du dich auch sexuell austoben. Solange du single bist, ist das völlig in Ordnung. Achte nur darauf, dass du ordentlich verhütest und dadurch nicht deine Trennung zu kompensieren versuchst.

Die nächste Beziehung

Warte mit deiner nächste Beziehung, bis du deinen Schmerz überwunden hast. Das ist wichtig. Ansonsten wälzt du nur etwas auf deine/n neue/n Partner/in ab und verdrängst deine unaufgearbeiteten Gefühle. Das ist nicht gut.

Aber sobald das geschafft ist, kannst du dich wieder auf die Suche nach einem Freund oder einer Freundin machen.

Bonus-Tipp: Anmachsprüche

Man kann geteilter Meinung sein, wenn es um Anmachsprüche geht, aber manche schwören darauf. Lerne neue Leute kennen, indem du sie auf diese Weise ansprichst. Mit Anmachsprüchen kann man sehr leicht Leute zum Lachen bringen. Allerdings musst du immer aufpassen, welchen Spruch du welchem Publikum preisgibst, da Anmachsprüche notorisch dafür sind, in den falschen Hals zu kommen.

Wenn du magst, kannst du einfach mal frech sein und jemanden mit der Absicht ansprechen, abgewiesen zu werden. Versuch dich in schlechten Anmachsprüchen. Das mag nun schräg klingen, aber so etwas kann richtig lustig sein und so lernst du, dass abgewiesen zu werden, gar nicht so schlimm ist. Und das Schlimmste, das dir passieren könnte, wäre einen Korb zu erhalten. Nicht mehr, nicht weniger.


⏰ Wie lange es dauern wird, bis du die Trennung überwunden hast

Du wirst dich nun bestimmt fragen, wie lange denn dieser Schmerz in dir und dieser Prozess andauern werden.

Die Serie How I Met Your Mother hatte dafür mehrere Thesen:

  • Halb so lange, wie die Beziehung gedauert hat.
  • Eine Woche für jeden Monat, den man zusammen war.
  • Zehntausend Drinks.

Doch wir wissen wohl alle, dass kaum eine dieser Thesen stimmen kann. So pauschal lässt sich das eben nicht beantworten. Manche leiden nur einige Wochen, manche einige Monate, andere über ein Jahr. Egal, wie lange die Beziehung gedauert hat, kann es verschieden lange dauern, bis man sie überwunden hat.

Das hängt wohl mehr davon ab, wie viele Gefühle man in sie investiert hat und wie unerwartet die Trennung gekommen ist. Aber vor allem hängt es von einer Sache ab:

Wie sehr du dich davon hinunterziehen lässt und in Selbstmitleid versinkst.

Es ist also enorm wichtig, dass du dich wieder aufrappelst und das nicht als das Ende der Welt siehst. Du schaffst das. Du bist stark, du bist mutig. Du wirst wieder geliebt werden und lieben. Egal, wie lange es dauern wird, du kannst diese schwierige Phase überwinden. Und wenn du dich an die Tipps von weiter oben hältst, wird diese Phase auf jeden Fall kürzer sein, als ohne.


❤ Weitere Tipps

Wir haben noch einige Extra-Tipps für dich auf Lager, die dir helfen können.

Hilfe suchen

Es ist keine Schande, sich Hilfe zu suchen. Wenn es dir einfach nicht besser gehen mag und du dich da alleine nicht rausziehen kannst, solltest du dir vielleicht professionelle Hilfe suchen. Eine Therapie kann dir da sehr helfen, auch wenn sie kostspielig ist. Doch deine Gesundheit sollte dir jedes Geld wert sein.

Wenn dir das zu extrem ist, kann dir dein Hausarzt bestimmt auch weiterhelfen. Es gibt ein paar verschreibungspflichtige Medikamente, die den Herzschmerz lindern können. Außerdem kann er dich vielleicht von deinem Job krank schreiben, damit du dich auf dich konzentrieren kannst.

Wie vergisst man jemanden?

Mach dir nichts vor. Wir beide wissen, dass du die Person wahrscheinlich niemals vergessen wirst. Darüber musst du dir im Klaren sein. Das Einzige, das du tun kannst, ist, dich abzulenken, bis dir die Erinnerungen an die Person nicht mehr wehtun.

Freundschaft mit dem/der Ex

Wenn du so unter der Trennung leidest, würde ich dir davon abraten, mit deinem/deiner Ex befreundet zu bleiben. Aber wenn ihr das trotzdem unbedingt wollt, dann sollte dennoch einige Zeit kein Kontakt herrschen, damit du über die Person hinwegkommst. Ansonsten reißt du immer wieder alte Wunden auf.

Außerdem darfst du dann nicht mit dem Gedanken befreundet bleiben, dass da vielleicht wieder etwas entstehen könnte zwischen euch. Denn dann musst du darauf achten, nicht aus Versehen in der Friendzone zu landen. Lass dich und deine Gefühle niemals ausnutzen. Du musst also frei von jeglichen romantischen Gefühlen sein, bevor so etwas wie eine Freundschaft zwischen euch beiden funktionieren kann.

Gemeinsame Kinder

Wenn ihr beide gemeinsame Kinder habt, dann wird das – auch mit dem letzten Punkt – schon schwieriger. Dann seid ihr mehr oder minder verpflichtet, euch ab und an zu sehen, was immer wieder schmerzen wird.

Somit ist es deine Pflicht, die Trennung wie ein erwachsener Mensch zu überstehen. Halte dich an die Tipps dieses Artikels und versuche, über das Ende eurer Beziehung so gut wie möglich hinwegzukommen. Das Wichtigste ist, dass die Kinder nicht mehr darunter leiden als nötig.

Wie mit Eifersucht umgehen

Wenn dein/e Ex schon wieder jemand Neues an seiner/ihrer Seite hat, kann das sehr wehtun. Die Eifersucht kann dabei hochkochen wie Suppe. Deshalb ist es wichtig, dass du, solange du unter der Trennung leidest, keinen Kontakt mit der Person hast. Also schalte die Person auf den sozialen Medien stumm und gehe ihr in der Realität so gut es geht aus dem Weg.

Wenn das alles nicht geht, musst du an dir selbst arbeiten. Eifersucht ist kein Gefühl, das man haben muss. Gönne der Person ihr Glück, freu dich für sie, so hart das auch klingt.

Ex eifersüchtig machen

Das ist ein großes Nono! Wenn du es unbewusst machst, dann kannst du nichts dafür. Aber wenn du bewusst darauf hinaus bist, deine/n Ex zu verletzen, indem du die Person eifersüchtig machst, dann solltest du dich schämen. Kleine Kinder machen so etwas, nicht erwachsene Menschen. Damit zeigst du nur, dass du unreif bist.

Außerdem verletzt du so auch die Person, mit der du deine/n Ex eifersüchtig machen möchtest. Du nutzt sie aus. Menschen sind keine Werkzeuge, sondern fühlende Wesen. Das solltest du am besten wissen.

Ex zurückgewinnen

Ich persönlich würde davon abraten, zu versuchen, deine/n Ex zurückzugewinnen, aber es gibt natürlich etliche Gründe, warum man die Person nicht aufgeben möchte. Und das verstehe ich.

Manchmal hat man einfach auch das Gefühl, dass man ohne den/die Ex nicht mehr leben kann. Aber das ist absoluter Blödsinn. Natürlich könntest du versuchen, deine/n Ex zurückzugewinnen, doch stell dich auf einen harten Kampf ein. Ich würde dir empfehlen, es einfach zu akzeptieren, dass es vorbei ist. Viele verlangen zwar, dass man um sie nach einer Trennung kämpft, doch das wird den Schmerz nicht lindern, sondern kann ihn nur potenzieren. Aber es ist deine Entscheidung.

Die Trennung hatte ihren guten Grund. Und wenn ihr beide nicht gewillt seid, an euch und euren Problemen zu arbeiten, wäre ein Comeback völlig falsch. Wenn, dann müsstet ihr einen völligen Neustart beginnen. Also noch einmal zum Mitschreiben: Es ist vorbei. Akzeptiere das. Du kannst nichts mehr daran ändern.


Wir wünschen dir viel Glück und Erfolg dabei, deine Trennung zu überwinden. Du schaffst das!

✍️  12. September, 2020

🔥 Gerade sehr beliebt

Teste deine Freunde

Gesprächsstarter & Eisbrecher

Egal, ob du auf einer Party mit jemandem sprichst, den du gerade kennengelernt hast, oder Zeit mit Freunden verbringst, die du seit einiger Zeit nicht mehr gesehen hast. Manchmal kann es schwierig sein, einen guten Gesprächsstoff zu finden, der nicht nur langweiliger Smalltalk ist. Wenn du eine Diskussion mit jemandem beginnst, möchtest du natürlich, dass diese interessant, aufschlussreich und unterhaltsam ist.

Gesprächsstarter